Gemeinsames Lernen wird digital unterstützt - Rotary Club Rotenburg-Melsungen übergibt iPads an der Radko-Stöckl-Schule

29.03.21

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie für die Schülerinnen und Schüler sind vielschichtig und eine klare Perspektive für die berufliche Zukunft zu entwickeln fällt vielen schwer. Zeitweise Schulschließungen mit Phasen des Distanzlernens, ausbleibende Veranstaltungen bzw. selten gewordene Betriebsbesuche oder Praxisgespräche in Präsenz zum Zweck der Berufsorientierung erschweren den Schülerinnen und Schülern die Perspektivbildung für die Zeit nach der Schule. Der Rotary Club Rotenburg-Melsungen stellt sich in diesem Pandemiejahr unter den Schirm des wichtigen Förderthemas „Abmilderung der Folgen der Corona-Pandemie in der Region“. „Es kommt uns gerade jetzt darauf an, hier in der Region mit unserer Hilfe zu unterstützen, wo die Corona-Pandemie Lücken gerissen hat“, erläutert der Präsident des Clubs Ernst Wegener. Durch die Unterstützung konnten für die Schülerinnen und Schüler der berufsqualifizierenden Maßnahme Metalltechnik Leih-Tablets beschafft werden, die umgehend im Unterricht und auch Zuhause zum Einsatz kommen können.

  • v. l. n. r. hintere Reihe: Philipp Pfau (Klassenlehrer), Sebastian Jacob (Stv. Schulleiter der Radko-Stöckl-Schule), Ernst Wegener (Präsident des Rotary Clubs Rotenburg-Melsungen), Christian Foet (Rotary Club Rotenburg-Melsungen) v. l. n. r. vordere Reihe: Ahmad Yasser, Kevin Heipel (beide Schüler der Klasse 10 BQM)

    v. l. n. r. hintere Reihe: Philipp Pfau (Klassenlehrer), Sebastian Jacob (Stv. Schulleiter der Radko-Stöckl-Schule), Ernst Wegener (Präsident des Rotary Clubs Rotenburg-Melsungen), Christian Foet (Rotary Club Rotenburg-Melsungen) v. l. n. r. vordere Reihe: Ahmad Yasser, Kevin Heipel (beide Schüler der Klasse 10 BQM)

„Die Schülerinnen und Schüler erlernen wichtige digitale Kompetenzen, da sie untereinander und mit der Lehrkraft in Arbeitsprozessen digital und in Präsenz in Kontakt stehen, digitale Lernprodukte erarbeiten und sich über Ausbildungsmöglichkeiten in der Region informieren können“, beschreibt der Klassenlehrer Philipp Pfau die Vorteile der iPads im Unterricht. Das Arbeiten mit den iPads macht den Schüler auch sichtbar Spaß. „Zusätzlich können mit dieser Unterstützung die Schülerinnen und Schüler direkt mit Programmen arbeiten, die sie im späteren Berufsleben auch begleiten werden“, ergänzt der stellvertretende Schulleiter Sebastian Jacob. „Wir haben viel Spaß an der Arbeit mit den iPads. Es ist halt doch was Anderes das iPad für das gemeinsame Arbeiten an einer Präsentation zu benutzen als nur mit Freunden am Smartphone oder Tablet zu chatten. Und das gemeinsame Arbeiten geht sogar von Zuhause und ohne sich zu treffen“, berichtet der Schüler Kevin Heipel. „Auch für den Fall einer erneuten Schulschließung wäre damit die Voraussetzung, mit gleicher hochwertiger Ausstattung auch Unterrichtssequenzen von Zuhause weiter zu bearbeiten und gemeinsam Unterricht in digitalem Format stattfinden zu lassen, erfüllt“, erläutert der Schulleiter Markus Gille

„Der Rotary Club Rotenburg-Melsungen leistet einen wertvollen und nachhaltigen Beitrag zur Förderung der Chancengleichheit von jungen Menschen aus der Region auf dem Weg in eine berufliche Ausbildung“, sind sich Gille und Jacob einig.

Hintergrund:

Die Berufsqualifizierende Maßnahme im Berufsfeld Metalltechnik (BQM) richtet sich an Lernende ohne Berufsausbildungsverhältnis mit dem Ziel, den Übergang in die Berufsausbildung, in weiterführende Bildungsgänge oder in Arbeitsverhältnisse zu erleichtern. In den Bildungsgängen zur Berufsqualifizierung werden Allgemeinbildung und berufliche Basisqualifikation vermittelt.