Berufsfachschule

Allgemein

Die zweijährige Berufsfachschule baut auf einem qualifizierten Hauptschulabschluss auf. Sie bereitet mit einer breit angelegten berufsfeldbezogenen Grundbildung in verschiedenen Fachrichtungen auf eine berufliche Ausbildung oder den Besuch der weiterführenden Fachoberschule vor. Der Besuch der zweijährigen Berufsfachschule schließt mit dem Erwerb des mittleren Bildungsabschlusses (Realschulabschluss) durch eine schriftliche Prüfung und eine praktische Projektprüfung ab. Das vierwöchige Betriebspraktikum im ersten Ausbildungsabschnitt vermittelt zusätzliche Erfahrungen im praktischen Bereich und fördert die Verbindung zur Berufs- und Arbeitswelt.


Fachrichtung

  • Technik mit Schwerpunkt: Mechatronik
  • Wirtschaft mit Schwerpunkt: Wirtschaft und Verwaltung
  • Gesundheit und Sozialwesen mit Schwerpunkt: Sozialpflegerisch/Sozialpädagogisch

Ausbildungsdauer

Die Ausbildungsdauer beträgt 2 Jahre in Vollzeitform.


Betriebspraktikum

Betriebspraktikum mit mindestens 160 Stunden in der gewählten Fachrichtung im ersten Ausbildungsabschnitt nach den Osterferien.


Zielsetzung

Die zweijährige Berufsfachschule vermittelt im Rahmen des Bildungs- und Erziehungsauftrages Lernenden eine breit angelegte berufsfeldbezogene Grundbildung oder bereitet fachrichtungsbezogen auf eine berufliche Ausbildung vor.

Sie verbindet die Hinführung zur Berufs- und Arbeitswelt mit dem Erwerb des mittleren Bildungsabschlusses.


Abschluss

Der Bildungsgang der zweijährigen Berufsfachschule endet mit dem mittleren Bildungsabschluss, der aus einem schriftlichen Teil, einer Projektprüfung und im Bedarfsfall einem mündlichen Teil besteht.


Zugangsvoraussetzungen

Die Aufnahme in die zweijährige Berufsfachschule setzt voraus:

  • ein Zeugnis über einen qualifizierten Hauptschulabschluss

oder

  • einen Hauptschulabschluss mit
    • befriedigenden Leistungen in zwei der drei Fächer Deutsch/Englisch/Mathematik, im dritten Fach keine schlechter als ausreichend bewertete Leistung,
    • im Durchschnitt befriedigende Leistungen in allen übrigen Fächern,
    • ein positives Gutachten der abgebenden Schule

und, dass die Bewerberin/der Bewerber

  • das 18. Lebensjahr zum Zeitpunkt des Eintritts in die Schulform noch nicht vollendet hat,
  • noch keine andere Berufsfachschule länger als ein Jahr besucht hat,
  • noch keine duale Ausbildung abgeschlossen hat.

Lehrplan

Den aktuellen Lehrplan können Sie über die Seite des Hessischen Kultusministeriums einsehen.


Ihre Ansprechpartner

Rainer Jaehn
Berufsfachschule Wirtschaft und Verwaltung
rainer.jaehn@radko-stoeckl-schule.de
Simone Wolf
Berufsfachschule sozialpädagogische und sozialpflegerische Berufe
simone.wolf@radko-stoeckl-schule.de
Marco Pelz
Berufsfachschule Mechatronik
marco.pelz@radko-stoeckl-schule.de